Jedes Ende ist auch ein Anfang, aber aller Anfang ist schwer.

Seit wir uns am 31.07.2018 von der ANNA-MATHILDE getrennt haben, hat sie inzwischen den 2. Nacheigner. Leider war dabei nicht immer ein gutes Händchen für den alten Motor gegeben, sodaß er Schaden genommen hat. Für die Reparatur wünschen wir Glück und Geschick. (Wenn nötig/möglich helfen wir.)

So ganz ohne Schiff ist aber schwer und so sind wir dem PEKING e.V. beigetreten.

Das neue Flaggschiff des Deutschen Hafenmuseums Hamburg


Hier sorge ich mich bevorzugt wieder um alte Motoren, nämlich die Wiederbeschaffung eines funktionsfähigen GNOM-Motors, wie er original auf der PEKING als Decksmotor vorhanden war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.